Gesundheitskultur gemeinsam entwickeln

 

Wir sind überzeugt, dass Veränderung nicht durch einmalige Massnahmen in Form eines Kursangebots oder Verhaltenstrainings passiert, sondern verschiedene auf einander abgestimmte Entwicklungsschritte der Weg zur Gesundheitskultur sind. Durch die integrale Sicht vereinen wir verschiedene Bestandteile, welche im Gesamten wirken und langfristige Transformation anstossen.

Kennen Sie folgende Situation?
In Ihrem Team, in einzelnen Organisationseinheiten herrscht ein Klima des Misstrauens, der Distanz. Es weht ein kühler Wind. Zusammenarbeit funktioniert nur noch bedingt, es wird hinter dem Rücken anderer gesprochen. Darunter leidet das Engagement und die Arbeitsleistung des gesamten Teams. Die Führungsperson ist gefordert. Begriffe, wie Mobbing und Ungleichbehandlung werden hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen. Die Fluktuation hat sich in den letzten Monaten erhöht. Eine fehlende Vertrauenskultur hat grosse Auswirkungen auf das Arbeitsumfeld. Arbeitsleistung kann nicht mehr wie gewünscht erbracht werden, der Druck steigt, das Klima verschlechtert sich.

Wie die Geschichte mit Gesundheitsfaktor weiter gehen könnte:
Eine Ausgangslage, verschiedene Ansatzpunkte. Gemeinsam mit Ihrem Team erfassen wir die aktuelle IST- Situation und strukturieren das Bild mit Hilfe des integralen Modells. Als Führungsperson entscheiden Sie, welche Wirkungshebel Sie angehen möchten mit dem Ziel die Entwicklungsschritte in Ihrer Organisation anzustossen. Konkret bedeutet das, dass Sie als Führungsperson Ihr eigenes Führungsverhalten in einem Coaching reflektieren. Ihr Team in Workshops Themen der Zusammenarbeit gemeinsam weiterentwickelt und übergreifend Workshops z.B. zum Thema Resilienz, Umgang mit Stress angeboten werden. Verschiedene Massnahmen führen somit zu einem stimmigen und nachhaltigen SOLL-Zustand.

 

Gesundheitsfaktor-Grafik

*Möchten Sie mehr über das integrale Handeln nach Ken Wilber wissen, klicken Sie bitte hier.